Hanna Maria

 

Das letzte freie Stück der Serviette, der Stift des Kellners, neben einer leeren Tasse Kaffee… Zwischen hektischen Menschen und den wärmenden Sonnenstrahlen, der ersten Frühlingstage… Das Entstehen der Zeilen ihrer Lieder gründet auf spontanen Momenten des Lebens. Von Höhenflügen und dem Scheitern, dem Verlieren und Akzeptieren, bis hin zum auf der Suche sein, nach einer Definition für Liebe. Die Begleitung des schlichten Pianos gibt den Zeilen ihren Tiefgang.

Zurück lehnen und zuhören, seine Liebsten in den Arm nehmen, (gemeinsam) in Gedanken versinken oder melancholisch über das Leben nachdenken… Hanna Maria will den Zuhörer zum mitfühlen und „mitlieben“ bewegen. Will die Schönen und Traurigen Momente des Lebens teilen.